Praxis für Logopädie in Saarbrücken
Carsten Kroker

Die Therapeuten der Praxis für Logopädie in Saarbrücken

Carsten Kroker

  • Jahrgang 1972
  • Studium der Logopädie 1996 - 1999, Kaiserslautern
  • Therapie der Facialisparese mit Biofeedback / Oberflächen EMG

Tätigkeitsorte:

  • In freier Praxis, Saarbrücken-Brebach
  • Winterbergklinik, Saarbrücken

Veröffentlichungen:

  • "Dysarthrie als Störung im Zeittakt" Schulz-Kirchner Verlag, 2018
  • "Aphasie-Schnelltest", Schulz-Kirchner Verlag, 1999
  • "Saarbrücker Aphasietherapiekonzept", Prolog-Verlag, 2006

Zahlreiche Aufsätze zu den Themen Aphasie, Dysarthrie und Dysphagie:

  • Lehraufträge und Vorträge zum Thema Aphasie:
  • Universität Köln, 2000
  • BRA Würzburg, 2000-2019
  • Bratislava, 2004
  • Hochschule für Heilpädagogik Zürich, 2008-2019

ehemalige Tätigkeiten:

  • Leiter der Saarbrücker Selbsthilfegruppe für Aphasie und Schlaganfall
  • 2. Vorsitzender des "Landesverbandes Aphasie Saar e.V."
  • Zusätzlich Fortbildungen:

Adrienne Kroker

geb. Schock

  • Jahrgang 1986
  • Logopädin seit 2010
  • Eine Buchveröffentlichung über Dysarthrie („Dysarthrie als Störung im Zeittakt“)
  • Jahrelange Tätigkeit in neurologischer Klinik
  • zahlreiche Fortbildungen zur Elektrostimulation bei Dysphagien und Dysarthrien
  • Transcranielle Gleichstromstimulation
  • Fortbildung „Phonologische Störungen bei Aphasie“
  • Fortbildung „akute Aphasien“
  • Therapie der Facialisparese mit Biofeedback / Oberflächen EMG

Prof. Dr. Walter Rolf Bindel

  • Jahrgang 1942
  • Studium der Psychologie, Pädagogik und Sonderpädagogik in Saarbrücken, Trier und Mainz
  • 1977 - 1985: Hochschulassistent Uni Kaiserslautern
  • Lehrgebiete Psychologie, Neuropsychologie und Sprachpathologie
  • 1978: Promotion (Bereich: klinische Psychologie)
  • 1984: Habilitation (Bereich: klinische Psychologie)

Veröffentlichungen:

Zahlreiche Veröffentlichungen im Bereich der Therapie des Stotterns, der Artikulation, Aphasie und des Mutismus.

Vera Pfaundler

zur Zeit Behandlung nur von Privatpatienten

  • Sprachheilpädagogin
  • langjährige Tätigkeit in der Kinder- und Jugenpsychiatrie Klingenmünster
  • langjährige Tätigkeit an der Staatlichen Förderschule Sprache (Sulzbach/Neuweiler)
  • langjährige Erfahrung bei Kindern mit Migrationshintergrund, langjährige Erfahrung im Bereich Sprach- und Sprechstörungen im Kindesalter, Lese- Rechtschreibschwäche, Legasthenie und Dyskalkulie,
  • Elternarbeit

Lidia Schwarzgorn

  • Jahrgang 1987
  • Logopädin seit 2010
  • Umfangreiche Erfahrung im Bereich neurologisch und intensivmedizinischer Patienten
  • Trachealkanülenmanagement
  • Fortbildungen im Bereich Elektrostimulation
  • Therapie in Russisch    
  • Fortbildung „Akute Aphasien“

Micheline Bley

  • Logopädin seit 2006 mit Arbeitsschwerpunkt neurologische Klinik, Trachealkanülenmanagement, Dysphagie

Fortbildungen:

  • Fachtherapeutin Dysphagie (Schluckstörungen)
  • TAKTKIN
  • MODAK
  • Facio – orale Therapie
  • Digitale Medien in der Therapie
  • Trachealkanülenmanagement

Jaqueline Ratnam

  • Jahrgang 1998
  • Logopädin seit 2020
  • Fachtherapeutin Dysphagie (Schluckstörungen)
  • Berufliche Erfahrung in den Bereichen: Sprachtherapie für Hörgeschädigte, Stimmstörungen, Sprachentwicklungsstörungen bei Mehrsprachigkeit
  • Derzeitiger Arbeitsschwerpunkt: Therapie von neurologischen Kommunikations – und Schluckstörungen bei Erwachsenen
  • Jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit in der Flüchtlingshilfe

Dirk Näher

  • Jahrgang 1972
  • Studium der Logopädie, Kaiserslautern (1996-1999)

Tätigkeitsorte

  • logopädische Praxen, Wachenheim a.d.Weinstrasse und Waldfischbach-Burgalben
  • eigene logopädische Praxis, Kusel
  • Schule für Logopädie an den Universitätskliniken des Saarlandes, Homburg
  • Klinikum Saarbrücken gGmbH

Zusatzqualifikationen und Weiterbildungen

  • Diplomierter Legasthenietrainer (EÖDL, Klagenfurt, Österreich)
  • Sprachförderung (Language Route, ProLog + Sprachreich, dbl e.V.)
  • Coaching und Training (Tom Freyer + Diana Schöne, Erfurt)
  • kontinuierliche Fort- und Weiterbildungen in allen logopädischen Störungsbildern, vornehmlich im neurologischen Bereich
  • Sonstiges: